Wir helfen Ihnen weiter.
Fabienne am Auto

Evangelische Sozialstation ehrt Jubilare
Das Gesicht der Einrichtung sind die Mitarbeiter


Im Rahmen einer Dienstbesprechung haben Günter Sänger und Monika Fadhila am Dienstag, 28. November zahlreiche Jubilare geehrt. Geehrt wurde dabei auch Monika Fadhila selbst, die auf ganze 15 Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken kann, in denen sie die Sozialstationen als fachliche Vorständin bereits erfolgreich leitet.
 
„Die Menschen im Dienst unserer Patienten geben dieser Organisation ein Gesicht“, würdigte Günter Sänger, kaufmännischer Vorstand, die erschienenen Jubilare. Er dankte allen Geehrten für ihre Treue und unterstrich, dass es heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist, einem Arbeitgeber so lange die Treue zu halten. Dieses Jahr waren es 10 Jubilare mit insgesamt 140 Jahren an Betriebszugehörigkeit, die geehrt wurden.
Für 10-jährige Zugehörigkeit wurden Ulrike Baab, Katharina Giuffrida, Fabienne Götz, Barbara Hirsch sowie Ingrid Zimmermann geehrt. Neben Monika Fadhila wurden für 15 Jahre Betriebszugehörigkeit Luba Keller und Elvira Kohler geehrt. Für 20 Jahre Betriebszugehörigkeit wurde Heike Lehmann geehrt und für ganze 25 Jahre schließlich Anita Milnikel, die die Sozialstation in Trossingen seit dieser Zeit auch leitet.
 
20 Jahre im Dienst der Sozialstation, das heißt 20 Jahre lang mit dem Auto unterwegs sein, früh morgens im Winter auf noch verschneiten Straßen, im Sommer in ein glühend heißes Auto steigen, alles um für die Kunden pünktlich zur Unterstützung bereit zu stehen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die an der letzten großen Dienstbesprechung im Jahr 2017 teilnehmen konnten, freuten sich gemeinsam mit den Stationsleitungen und der Vorstandschaft über ein gemeinsam bewältigtes arbeitsreiches Jahr 2017 im Dienst der Kunden, für die sie auch im nächsten Jahr wieder unterwegs sein werden.


Bild der Jubilare

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK